23. Juli 2014

[Rezension] "Coraline" von Neil Gaiman


Titel: Coraline
Originaltitel: -
Autor: Neil Gaiman

Reihe: -
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 192
Verlag: Bloomsbury UK

Genre: Kinderbuch (Grusel)
Preis: 7,70 €



There is something strange about Coraline’s new home. It’s not the mist, or the cat that always seems to be watching her, nor the signs of danger that Miss Spink and Miss Forcible, her new neighbours, read in the tea leaves. It’s the other house – the one behind the old door in the drawing room. Another mother and father with black-button eyes and papery skin are waiting for Coraline to join them there. And they want her to stay with them. For ever. She knows that if she ventures through that door, she may never come back.
Quelle: bloomsbury.com

Coraline zieht mit ihren Eltern um und zwar in ein höchst merkwürdiges Haus. Mal abgesehen von ihren schrulligen Nachbarinnen Miss Spink und Miss Forcible und der unheimlichen schwarzen Katze, gibt es da noch etwas höchst Seltsames. Beim Erkunden des neuen Hauses entdeckt Coraline im Salon eine verschlossene Tür und da sie ein sehr neugieriges Kind ist, bittet sie ihre Mutter um den Schlüssel. Enttäuscht muss Coraline feststellen, dass sich hinter der Tür nichts anderes verbirgt als eine Backsteinmauer. Oder etwa doch nicht?
Bald muss Coraline feststellen, dass ihre Eltern spurlos verschwunden sind und, dass hinter der Tür doch noch etwas anderes ist als eine einfache Backsteinmauer. Eine andere Welt mit einer anderen Mutter, die ihr herrliches Essen kocht und sie verwöhnen will. Auf den ersten Blick scheint das alles ganz toll zu sein, wären da nur nicht diese schwarzen Knopfaugen, die ihre anderen Eltern haben und die auch bald schon Coralines Augen ersetzen sollen...


"Coraline" kannte ich eigentlich immer nur als den Stop-Motion Film, den ich so unglaublich gerne mag. Irgendwann habe ich dann herausgefunden, dass der Film auf einem Buch basiert, das ich mir kurzerhand gekauft habe.

Wie oft habe ich beim Lesen den Kopf geschüttelt und gedacht, "Ich wünschte ich wäre so mutig und schlau wie Coraline", die in jeder Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren scheint. Die Charaktere sind hinreißend schrullig und komisch und machen das Lesen zu einem noch größeren Vergnügen.
Neil Gaiman schreibt in langen, gewundenen Sätzen. Er schmückt sehr viel aus, allerdings ohne, dass es zu viel erscheint. Allerdings kannte ich viele Adverbien oder Adjektive nicht, daher musste ich sehr oft nachschlagen, was den Lesefluss häufig unterbrochen hat. Hätte ich die deutsche Ausgabe gekauft, hätte ich sie wahrscheinlich in einem Rutsch durchgelesen.

"Coraline" fällt zwar in die Kategorie Kinderbuch, doch ich denke es ist wichtig zu erwähnen, dass es ein ziemlich düsteres und gruseliges Kinderbuch ist. Müsste ich eine Altersempfehlung herausgeben, würde ich wohl sagen ab 10 Jahren.

Ansonsten denke ich, dass es jedem gefallen wird, der "Nightmare before Christmas", "Charlie und die Schokoladenfabrik" und "Harry Potter" mag. :)






"It is astonishing just how much of what we are can be tied to the beds we wake up in in the morning, and it is astonishing how fragile that can be. "
Coraline,
Seite 81


"Coraline" ist ein packendes und spannendes Abenteuer für Jung und Alt und sollte am besten abends bei dämmrigem Licht gelesen werden. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

PS: Den Film auch unbedingt ansehen!! :)







Kommentare:

  1. Das ist eine Buchverfilmung? Echt? Ich kenne auch nur den Film, und ich liebe diesen Film!
    Sehr schöne Rezi!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der Film ist große Klasse!! Allerdings etwas anders als das Buch, wie immer eben. ;D

      LG Boncuk

      Löschen

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove